Lambretta

Historische Entwicklung

 

Der hippe Mailänder Stadtbezirk Lambrate liegt in der administrativen Zone 3, sechs Kilometer nordöstlich des Stadtzentrums. Der Bezirk ist für den großen, 1934 errichteten, Lambro-Park bekannt.


Der Fluss Lambro entspringt auf dem Monte San Primo auf 1.685 m Seehöhe, in der nähe des berühmten Madonna Ghisallo-Hügels, nicht weit vom Como-See. Der Lambro fl ießt durch Brianzo, erreicht dann Monza bevor er den berühmten Park durchquert und anschließend durch den östlichen Teil Mailands fließt. Der Lambro mündet schließlich in der Nähe von Orio Litta in den Po.


Der Name Lambro kommt vom lateinischen „Lambrus“, das dem Griechischen λαφρός entspricht und „leichtgewichtig, schnell, flink“ bedeutet und das auch mit
dem illyrischen Wort „Lembus“ für ein leichtes Fahrzeug in Zusammenhang steht. Lambretta-Fahrer werden gemeinhin als „Lambrettista“ (Singular) bzw. „Lambrettisti“
(Plural) bezeichnet.

weitere Infos zur Lambretta:

Hier finden Sie uns

Ottogasse 2 Obj. 20
2333 Leopoldsdorf bei Wien

Anfahrt

 

Öffnungszeiten 

Eine individuelle

 *** Terminvereinbarung ***

ist jederzeit möglich

 

 

Telefon: +43 2235 40 970
E-Mail:
  
ufficio@rolleria-di-mario.at

 

QR-Code scannen und alle Kontaktdaten auf Ihrem Smartphone speichern.

 

Impressum 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© 2016 - 2019 Rolleria di Mario e. U.

Anrufen

E-Mail

Anfahrt